Informatik an der TU Clausthal > Aktuelles: Details

Aktuelles: Details

Mini-Exzellenzcluster...


TU Clausthal und FH Nordhausen gemeinsam in der Förderung „Profil und Kooperation - Exzellenzstrategien für kleine und mittlere Hochschulen“ der Stiftung für die Deutsche Wissenschaft und der Heinz-Nixdorf-Stiftung

Am 18. Dezember 2007 wurde bekannt gegeben, dass die Technische Universität Clausthal und die Fachhochschule Nordhausen gemeinsam durch die Stiftung für die Deutsche Wissenschaft und die Heinz-Nixdorf-Stiftung in der so genannten „kleinen Exzellenzinitiative“ gefördert werden. Auf der abschließenden Präsentation in Berlin eine Woche zuvor konnten der Vizepräsident der TU Clausthal, Herr Prof. Dr. Hanschke, und der Rektor der FH Nordhausen, Herr Prof. Dr. Wagner, gemeinsam ein so überzeugendes Konzept darstellen, dass es gelang, unter den 5 geförderten ”Mini-Exzellenzclustern“ von 69 Antragstellern zu landen.

Dies gewährt den beiden benachbarten Hochschulen sehr gute Möglichkeiten zum Aufbau langfristiger Kooperationen. Unter dem Leitthema „Nachhaltigkeit und Zuverlässigkeit“ sind gemeinsame Forschungsprojekte insbesondere im Bereich der Informatik und der Elektrischen Energietechnik definiert und werden nun auch gefördert. Weiterhin sollen Kooperationen in der Lehre zielstrebig ausgebaut werden.

Für die Energietechnik an der TU Clausthal (IEE, Leitung Prof. Dr. Beck) und der FH Nordhausen (Studiengang regenerative Energietechnik, Studiengangsdekan Prof. Dr. Wesselak) steht natürlich das Thema der erneuerbaren Energien an oberster Stelle. Aber auch hier wird man von den Projekten zur Zuverlässigkeit, wie sie am Institut für Informatik der TU Clausthal (Leitung Prof. Dr. Dix) und im Studiengang Technische Informatik der FH Nordhausen (Studiengangsdekan Prof. Dr. Tosse) durchgeführt werden sollen, profitieren. Die Zuverlässigkeit von elektronischen, insbesondere Software-basierten Systemen betrifft dabei alle Gebiete der Informatik und wird auch im simulationswissenschaftlichen Zentrum der TU Clausthal eine wichtige Rolle spielen.

Als Besonderheit können diese zukünftigen Projekte in der Informatik auf eine jahrelange personelle Zusammenarbeit aufbauen: Prof. Dr. Christian Siemers, berufen im Fachgebiet Technische Informatik/Prozessortechnik an der FH Nordhausen, wirkt seit Jahren als Lehrbeauftragter am Institut für Informatik der TU Clausthal, umgekehrt ist bereits der zweite wissenschaftliche Mitarbeiter an der FH ein Informatiker mit erfolgreichem Abschluss des Studiums an der TU Clausthal.









Nachrichtenalter: 03.01.2008 15:37
Zurück

 

Kontakt  Suche  Sitemap  Datenschutz  Impressum
© TU Clausthal 2018