Energieinformatik

Im Fokus der Energieinformatik steht die Anwendung von Methoden und Verfahren aus der Informatik in elektrischen Energienetzen. Auf Basis der an verschiedenen Stellen im Energienetz erfassbaren Daten können so ausführliche Informationen gewonnen und darauf basierend neue Dienste angeboten werden.

Viele Haushalte und industrielle Verbraucher werden derzeit mit intelligenten Stromzählern ('smart meter') ausgestattet. Auch Zwischenstecker zur Energiemessung ('smart plugs') erfahren wachsende Beliebtheit unter Endanwendern, denn sie sind einfach zu installieren und bieten zugleich großen Nutzen, indem sie die Kosten für den Betrieb von Elektrogeräten transparent machen. 

Mit solchen Messgeräten erfasste Verbrauchsdaten enthalten weitaus mehr Informationen als den monatlich zu zahlenden Rechnungsbetrag. Die Abteilung für Energieinformatik entwickelt daher Verfahren, um diese Informationen aus Rohdaten zu extrahieren und für Mehrwertdienste nutzbar zu machen. Durch die neuartige Kombination von Signalverarbeitung und maschinellem Lernen lassen sich so beispielsweise nicht nur in einem Haushalt vorhandene Geräte und deren Betriebsmodi erkennen, sondern auch Vorhersagen über künftige Energieverbräuche treffen oder unerwartete Verbrauchswerte identifizieren.

Betreuung studentischer Arbeiten

Zu Themen der Energieinformatik werden studentische Projekte und Abschlussarbeiten betreut. Aktuelle Ausschreibungen werden an der Pinnwand vor Zimmer 208 im Gebäude D3 (Julius-Albert-Str. 4) veröffentlicht. Alternativ können Informationen zu derzeit verfügbaren Themen auch per per Email angefordert werden.

Ansprechpartner

Die Abteilung für Energieinformatik wird von Dr.-Ing. Andreas Reinhardt geleitet.

Weitere Mitglieder der Abteilung sind:

  • Jana Huchtkötter, M.Sc.

 

 

 

Kontakt  Suche  Sitemap  Datenschutz  Imprint
© TU Clausthal 2018